Hundeseniorenheim Rheinperle


Deichstrasse 100
41541 Dormagen-ZONS

Telefon: 02133 - 977 888 1

Fax: 02133 - 977 888 0

E-Mail: info@hundeseniorenheimrheinperle.de

Copyright © (Bilder,Texte & Logo)
by Hundeseniorenheim Rheinperle Petra Brück

 

brettbannermitperlen
buttonperlenover


Unsere Bernhardinerhündin Alma ist unser ganz besonderes Sorgenkind.
Sie ist eine Seele von Hund, absolut liebenswert, ruhig, ausgeglichen, anhänglich,
immer freundlich, total verschmust und absolut verträglich.

Das Berner-Mädchen ist gerne im Mittelpunkt, verhält sich dabei aber sehr unaufdringlich,
obwohl sie eine ganze Menge nachzuholen hat, denn ihr bisheriges Leben war
geprägt von unendlichem Leid.
Anfang 2014 wurde Alma, zusammen mit ihrem Bruder in einer Tötungsstation entsorgt.
Beide Hunde waren in einem katastrophalen, völlig unterernährten Zustand.
Alma´s Bruder hat leider nicht überlebt.
Ihre Haut war übersät mit tiefgehenden, nässenden Entzündungen,
das Fell war nur noch sperrlich vorhanden,
und Alma beherbergte die schwierig in den Griff zu bekommende Demodex-Milbe unter ihrer Haut.
Zudem hatte das Mädchen leider auch noch einen multiresistenten Keim,
der ihre Haut nicht zur Ruhe kommen ließ.
Alma verlor nach und nach ihr komplettes Fell und ihr Lieblingsplatz war daher immer direkt
vor dem wärmenden Kamin.

Auch ihre Augen waren stark in Mitleidenschaft gezogen und benötigten eine Spezialbehandlung.
Für Alma begann ein langer Therapieweg mit einer Vielzahl von Medikamenten
und Klinikaufenthalten, den sie bereitwillig und geduldig ging.
Zu diesem ganzen, bisherigen Elend bestätigte sich auch noch eine Kehlkopflähmung,
die operativ erfolgreich beseitigt werden konnte.

Im Anschluß hatte Alma auch noch eine schwere Lungenentzündung,
die wieder einmal akute Lebensgefahr bedeutete
und einen erneuten Aufenthalt in der Tierklinik erforderte.

Nun hat sich Alma´s Zustand endlich normalisiert und stabilisiert.
Es folgte keine weitere Lungenentzündung, die eingeschränkte Atmung war behoben,
die Demodex-milbe wurde zwischenzeitlich negativ getestet
und die Hautentzündungen sind Schnee von gestern.

Das wunderschöne weiche und dichte Bernhardinerfell ist in seiner ganzen Pracht wieder vorhanden,
und der Juckreiz hat komplett aufgehört, dank der dauerhaften Gabe eines speziellen,
leider sehr kostspieligen Medikamentes.
Apoquel ist ein Mittel, das selektiv eine bestimmte Komponente des Immunsystems unterdrückt.
Bei Alma wird es dauerhaft, neben der zusätzlichen Gabe eines
speziellen Allergikertrockenfutters (Lupovet),
eingesetzt, da nach allen aufwendigen Untersuchungen der Verdacht auf eine Allergie besteht.

Zusätzlich erhält Alma wegen ihrer diagnostiziertern Schilddrüsenunterfunktion
das Medikament Forthyron.