Hundeseniorenheim Rheinperle


Deichstrasse 100
41541 Dormagen-ZONS

Telefon: 02133 - 977 888 1

Fax: 02133 - 977 888 0

E-Mail: info@hundeseniorenheimrheinperle.de

Copyright © (Bilder,Texte & Logo)
by Hundeseniorenheim Rheinperle Petra Brück

 

brettbannermitperlen


Unser 13 Jahre alter Hundeopa Watson wurde Anfang 2015 umherirrend
auf der Straße aufgegriffen und ins Tierheim gebracht.
Watson war bis auf die Knochen abgemagert, seine Rippen und auch die Hüftknochen standen hervor,
das Fell stumpf und verklebt, seine Haut war übersät mit Krusten und Schuppen,
Augen und Ohren waren entzündet und an seiner Brust hatte er eine faustgroße Geschwulst
und es fehlten fast alle Zähne.
Nur sehr mühsam konnte er sich auf den Beinen halten.
Sein Halsband war uralt, die Schnalle bestand nur noch aus Rost und daran hing ein großer,
ebenfalls verrotteter Karabinerhaken, mit dem Rest einer erbärmlichen Kette.
Watson war völlig am Ende, denn dort, wo er vorher lebte, hatte man ihn vergessen,
und die alte Kette hatte endlich ihren Dienst versagt.
DIE Chance für Watson diesem Leben ein Ende zu setzen und zu laufen, laufen, laufen... in die Freiheit.

Was auch immer dieser alte Mann erlebt hat, er hat das Vertrauen zum Menschen nicht verloren.
Als er zu uns kam, war er ruhig, ganz still und leise.
Als wir ihn zum ersten Mal sahen, nahmen wir ihn einfach nur in unsere Arme.
Watson fing an zu wedeln, ganz vorsichtig legte er seinen Kopf auf die Schulter, schloß seine Augen
und genoß die Wärme, die Zuneigung und Nähe.
Ein tiefes Schnaufen war zu hören, so als wäre das ganze Leid und Elend von ihm gefallen.

Das Allergrößte für ihn sind intensive Kuschelrunden... dabei schließt er die Augen
und genießt einfach nur...
der kleine Versuch, die verlorene Zeit aufzuholen.
Watson ist unser dementkranker Hundeopa (CDS Syndrom), der endlich wieder angefangen hat,
lebendig zu werden.
Er liebt den Wald und das Unterholz und erforscht seine Umgebung, obwohl er schon
langsamer und immer tüddeliger wird.
Unser Inspektor Watson hat seinen Ruf dadurch erworben, dass er ständig mit seiner Schnüffelnase
dabei ist und genau inspiziert, was im Haus und Garten passiert.
Er ist bei Spaziergängen ein äußerst freundlicher Begleiter,
der keinerlei Probleme mit 2 oder 4 Beinern hat.
Er erkundet mit Vorliebe unsere satten Wiesen, stromert in unseren Rheinauen
und entdeckt jede Bucht samt der kleinen Sandstrände täglich neu.
Er erschnüffelt die für ihn endlich wieder lebenswerte Welt mit absoluter Begeisterung.
Obwohl er ein betagter Hundeopa ist, erinnert er uns an einen jungen Hund,
der die Welt entdeckt und ein glücklich tanzendes Herz hat.
Nach seinen spannenden Erkundungstouren liebt er ausgiebige Schlafphasen
auf dem Sofa vor dem Kamin.

Watson benötigt täglich eine spezielle Augencreme, da er durch die jahrelange Vernachlässigung
leider ein dauerhaftes Augenleiden zurückbehalten hat.
Auch wird sein kognitives Dysfunktionssyndrom (Demenz) täglich dauerhaft mit Tabletten therapiert,
um ihm ein weiteres Altern in Würde zu ermöglichen.

Watson ist ein Geschenk.
Einen so tollen, alten Hund wie Watson begleiten zu dürfen, macht glücklich und zufrieden,
und wir wissen auch durch ihn, die wichtigen Dinge im Leben zu schätzen. 

 

Besuchen Sie auch unsere
Villa Rheinpfote”